Don-Bosco-Schule

Der Nikolaus war da!

Am 6. Dezember hat der Nikolaus viel zu tun. Wie schön, dass er trotzdem alle Jahre wieder auch in der Don-Bosco Schule vorbeischaut. Die Kinder waren natürlich gut vorbereitet und haben Bischof Nikolaus mit allerlei Darbietungen erfreut. Und dass der Nikolaus ein wahrer Kinderfreund ist, zeigte sich nicht nur an den leckeren Stutenkerlen, die er für jedes Kind mitgebracht hatte, sondern auch daran, dass er den Kindern für den kommenden Montag "hausaufgabenfrei" versprach. "Denn freitags gibt es in der Don-Bosco Schule ja sowieso keine Hausaufgaben", wusste der Heilige Nikolaus. Sprachs....und setzte seine lange beschwerliche Reise auf der Erde fort. Vielen Dank und hoffentlich bis nächstes Jahr!

1500 Euro für die Menschen auf den Philippinen


Die Verkaufsaktion der Klassen 4a und 4b zu Gunsten der Opfer auf den Philippinen war ein riesiger Erfolg. Mit großem Engagement und Begeisterung haben Kinder und Eltern am 20.11.13 im Foyer der Schule Waffeln, Kuchen und Kaffee verkauft. Alle Beteiligten können auf die Spenden von insgesamt 1500 Euro sehr stolz sein, mit denen nun durch die Salesianer Don Boscos den Bedürftigen geholfen werden kann. Wir bedanken uns bei den Kindern und Eltern für den außergewöhnlichen Einsatz.

Hilfe für die Philippinen

Die Kinder der Klassen 4a und 4b haben überlegt, wie sie den Betroffenen in den Katastrophengebieten auf den Philippinen helfen können. Schnell entstand die Idee, am 20.11.13 von 8.45 Uhr bis 10.45 Uhr, einen Kuchen- und Waffelverkauf in der Schule zu organisieren. Der Erlös soll über die Kirchengemeinde St. Meinolphus den Salesianern Don Boscos, die auch auf den Philippinen helfend tätig sind, überwiesen werden. Waffeln und Kuchen können für einen Euro erworben werden. Spenden nehmen wir gerne entgegen und leiten diese an die Salesianer Don Boscos weiter. Es wäre schön, wenn Sie auch Verwandte, Freunde und Bekannte auf unsere Aktion aufmerksam machen würden. Jeder ist willkommen.

St. Martin

Traditionsgemäß feierte die Don-Bosco-Schule zusammen mit den beiden anderen Ehrenfelder Grundschulen und den beiden Kirchengemeinden das alljährliche große Martinsfest. Nach einer kurzen stimmungsvollen Andacht in der St. Meinolphus-Mauritius-Kirche lief der lange bunte Laternenzug quer durchs Ehrenfeld und erreichte schließlich den geschmückten Friederika-Schulhof. Dort warteten das große Martinsfeuer und eine reichhaltige Versorgung mit Getränken und Speisen, die mit der tatkräftigen Hilfe vieler Eltern angeboten werden konnte. Und während sich die Großen mit Glühwein anregenden Gesprächen widmeten, spielten die "Kleinen" auf den Schulhöfen oder genossen es, am Feuer zu stehen.
Ein gelungenes Fest - und ein herzliches Dankeschön an alle Helfer!

Die Fußball-AG ist gestartet

Endlich, endlich ... begann nach den Herbstferien die Fußball-AG. Und da so viele Kinder mitspielen wollten, mussten zwei Gruppen gebildet werden. Nichtsdestotrotz freuen sich der Trainer Markus und die vielen Kicker sehr über dieses Sportangebot. Ein besonderes Lob gilt den beiden Mädchen, die sich angemeldet haben! Bleibt am Ball!
Der Plan der Fußball-AG findet sich hier.

Stadtrundgang durch das historische Bochum

Am Dienstag nahmen wir, die Klasse 4b, an einer Stadtführung durch das historische Bochum teil. Durch die Stadtführerin, Frau Morgenstern, erfuhren wir viel über unsere Stadt. Die Erzählungen über den letzen Kuhhirten Fritz Kortebusch, die Entstehung des Reichshofs und die Besichtigung der Propsteikirche waren interessant und spannend. Im Rathaus beeindruckten uns die Räume der Oberbürgermeisterin sehr. Leider war der Paternosteraufzug defekt, wir wären gerne einige „Runden“ gefahren. Am Jobsiade-Brunnen erzählte uns Frau Morgenstern einiges aus dem Leben von Carl Arnold Kortum. Zum Abschluss gingen wir zur Pauluskirche, sie liegt mitten in der Stadt zwischen Kaufhäusern und Geschäften. Auf dem Rückweg konnten wir den Aufbau des Weihnachtsmarktes beobachten, dies ist ein guter Grund bald wieder in die Bochumer Innenstadt zu kommen.

Wahlen der Schulpflegschaft

Am 11.10.2013 führten die Klassenvertreterinnen und -vertreter die Wahlen zur Schulpflegschaft und zur Schulkonferenz durch.
Als Schulpflegschaftsvorsitzende wurde Frau Büscher (4b) gewählt, als ihre VertreterInnen Frau Janßen (1b), Frau Steinkamp (1a) und Herr Rodi (2a).
In die Schulkonferenz wurden gewählt: Frau Stammen, Frau Büscher, Frau Metze, Frau Taijnsek-Gehne, Frau Janßen und Herr Rodi; in Vetreterung Herr Nachtigal, Frau Behr, Frau Mariani, Frau Steinkamp, Herr Kleber und Frau Beughold.
Vielen Dank für das Engagement und viel Freude beim Mitwirken an unserer Schule!

Übergang in die weiterführende Schule

Am 07.10.2013 fand für alle interessierten Eltern der vierten Klassen eine Informationsveranstaltung zum Übergang in die weiterführenden Schulen statt. Sie informierte über mögliche Entscheidungskriterien, die vielfältigen Schulformen und das Anmeldeverfahren.
Eine Aufstellung "Tage der offenen Tür" der weiterführenden Schulen finden Sie hier.

Schulspiel 2013

Bitte beachten:
Das diesjährige Schulspiel findet am 15.10.2013 statt.
Alle Klassen haben in der ersten und zweiten Stunde Unterricht, danach schulfrei.
Die Betreuung öffnet direkt im Anschluss daran.
Die Kinder, die am Schulspiel teilnehmen, werden per Brief eingeladen!

Auftritt im St. Johannes-Stift

Am Samstag (07.09.) trat der Schul-Chor wieder beim Sommerfest des Johannes-Stifts in Wiemelhausen auf. In drei Etappen besuchten die Kinder die Senioren auf ihren Etagen und brachten Heiteres und Besinnliches zu Gehör. Die Zuschauer bedankten sich mit Applaus und einem kleinen Ständchen aus dem eigenen Gesangsrepertoire. Wir hoffen, den betagten Menschen etwas Don-Bosco-Fröhlichkeit in den leicht verregneten Tag gebracht zu haben.

Post aus Liberia

Kurz nach den Sommerferien erreichte uns ein Brief von Schwester Johanna aus Liberia, in dem sie wieder von der Situation im Land berichtete. Sie erzählt, wie wichtig das von uns gespendete Geld ist, und bedankt sich dafür. Der ganze Brief ist hier zu lesen.

Schulanfang 2013

Bei strahlendem Sonnenschein fing für unsere 57 Schulanfänger die Schule an: Nach einem fröhlichen Einschulungsgottesdienst in der St. Meinolphus-Mauritius-Kirche und ausgestattet mit einem persönlichen Schutz-Stern wurden die Neuen auf dem Schulhof von ihren Vorgängerinnen und Vorgängern mit drei Liedern begrüßt. Der Don-Bosco-Experte Willi gab den Jungen und Mädchen noch einige Tipps mit auf den Weg, bevor dann endlich die erste Schulstunde begann. Während die Familienangehörigen und Freunde Kaffee und Kuchen auf dem Schulhof genießen konnten, mussten die "Kleinen" schon büffeln. So schlimm scheint es jedoch nicht gewesen zu sein, denn die meisten kamen nach einer Stunde wieder strahlend aus den Klassen heraus!&nb

Wir wünschen unseren Schulanfängern eine schöne Schulzeit an der Don-Bosco-Schule!

 

 

Das Schuljahr ist zu Ende!

Wie in jedem Jahr feierten wir am letzten Schultag eine Messe auf dem Schulhof. Dabei dachten wir darüber nach, was Bergsteigern und uns Sicherheit verleihen kann. Zum Schluss erhielt jedes Kind noch einen persönlichen Feriensegen.

In den Klassen wurde das Schuljahresende besprochen, die letzten Dinge wurden aufgeräumt und alle Schülerinnen und Schüler erhielten ihre Zeugnisse. Und dann hieß es: AB IN DIE FERIEN!

Für die Viertklässler war es gleichzeitig der letzte Tag an der Don-Bosco-Schule, so dass sie die Schule so verließen, wie sie sie vor vier Jahren betreten hatten: durch den bunten Blumenbogen.
Unsere besten Wünsche begleiten euch auf eurem weiteren Schul- und Lebensweg!

Gesundheitswoche an der Don-Bosco Schule

Zum zweiten Mal stand für die ganze Don-Bosco-Schule eine Woche lang nur ein Thema auf dem Stundenplan: Gesundheit! Was aber alles zu einem gesunden Leben dazu gehört, dass konnten die 216 Schülerinnen und Schüler hautnah erfahren: Sie lernten viel über ihren eigenen Körper kennen: Sie waren erstaunt, was sich alles so in einem Ohr befindet oder warum es unserem Herzen schlecht geht, wenn wir rauchen oder häufig zu fettige Lebensmittel essen. Aber auch die Knochen, die Haut, die Ohren und vieles andere mehr wurden erkundet. Und nicht nur das: Zum gesunden Leben gehört auch Bewegung, Sport und Entspannung. Auch dazu konnten die Kinder in ihren Projektgruppen Erfahrungen sammeln. Als letztes - und besonders beliebt - „erschmeckten“ die 6- bis 10-Jährigen, dass gesundes Essen auch gut schmecken kann. Alle Projektthemen wurden besonders anschaulich in vielen Aktionen und Ausflügen. So wurden die Muskeln in der physiotherapeutischen Abteilung, die Ohren in der pädaudiologischen oder das Herz in der kardiologischen Abteilung des Katholischen Klinikums St. Elisabeth erkundet. Die Feuerwehr der Stadt Bochum kam, um in erster Hilfe kundig zu machen. Mit Hilfe der AOK-Küche und einer Ernährungsberaterin wurde eifrig gekocht und eine Yoga-Lehrerin half den Schülerinnen und Schülern, sich zu entspannen. Was Kinder auf diesem Weg lernen können, überraschte nicht nur die Lehrer und Lehrerinnen, sondern auch die medizinischen Experten. Um das „gesunde Programm“ abzurunden, begann und endete der Schultag mit verschiedenen Sporteinheiten. Am letzten Tag ging es dann in das Zelttheater der AOK nach Herne und als Abschluss- und Höhepunkt wurde das Projekt mit einem gemeinsamen Tanz aller Kinder und LehrerInnen auf dem Schulhof beendet. mehr

Neues von Schwester Johanna

Am Montag, dem 5.5.2014, hatten wir das große Glück, Schwester Johanna kurz zu treffen. Sie war nur zwei Tage in Bochum und konnte unsere Schule nicht besuchen. Das war sehr schade. Deshalb waren Johanna und Martha aus der Klasse 4 dabei, um allen Kindern der Schule von Schwester Johanna zu erzählen. Sie waren ganz begeistert von ihr und fanden sie bewundernswert. Stolz waren sie auch, als sie Schwester Johanna 4000 Euro Spendengelder übergeben durften, die durch die vielen Aktionen an unserer Schule zusammengekommen sind. Schwester Johanna hat sich sehr gefreut, sie kann mit diesem Geld vielen Menschen helfen. Sie lebt nun schon seit 40 !! Jahren in Afrika, die meiste Zeit in Liberia. Im letzten Jahr gab es viele Überschwemmungen in Liberia, viele Menschen, auch Schwester Johanna, waren an Typhus erkrankt. Das ist eine schwere Krankheit mit hohem Fieber, durch die man auch sterben kann. Durch die Medikamente, die auch von unseren Spenden gekauft wurden, konnte aber allen Menschen, besonders auch den Kindern, geholfen werden. Zurzeit betreut Schwester Johanna 20.000 Flüchtlinge, die von der Elfenbeinküste flüchten mussten und nicht zurück in ihre alte Heimat können. Nachdem sie lange Zeit in einem Flüchtlingslager gelebt haben, bauen sie sich jetzt kleine Hütten. Für Schwester Johanna steht immer der Mensch im Mittelpunkt, egal aus welchem Land er kommt. Ihre Kraft schenkt ihr Jesus, auf den sie fest vertraut. Bald wird im Norden von Liberia mit den Spenden aus Bochum eine neue Don-Bosco-Schule entstehen.

Sportfest und Sponsorenlauf

Am Freitag (2.5.) fand das diesjährige Sportfest statt. Allen Kindern haben sich große Mühe beim Laufen, Werfen und Springen gegeben.
Am Ende der Wettkämpfe fand wieder der Sponsorenlauf für Schwester Johanna statt: Wie schon vor zwei Jahren liefen die Schülerinnen und Schüler ihre Runden um den Sportplatz und ließen sich diese von ihren Laufpaten finanzieren.
Vielen Dank allen Läuferinnen und Läufern, Laufpaten und Eltern, die uns auch in diesem Jahr wieder unterstützt haben.

Bei der Überreichung der Ehrenurkunden

Kontakttag der weiterführenden Schulen

Am Mittwoch erwarten unsere Viertklässler Lehrerinnen und Lehrer ihrer zukünftigen Schulen. Sie werden ihnen etwas von ihrem Grundschulalltag zeigen, dürfen all ihre Fragen loswerden und kommen ins Gespräch über ihre Post-Don-Bosco-Zeit.
Herzlich Willkommen unseren Gästen!

Auf dem Weg - auf der Suche

Wer am Freitagmorgen (04.04.2014) durch die Südinnenstadt oder das Ehrenfeld lief, konnte zwei Strömen von Kindern begegnen, die fröhlich sangen: „Wir sind auf dem Weg“ oder „Auf der Suche“. Denn alle Kinder der Weilenbrinkschule und der Don-Bosco-Schule, der beiden Katholischen Grundschulen Bochums, hatten sich auf den Weg gemacht, um Gott zu suchen, der in der Hektik und im Trubel der heutigen Zeit manchmal schwer zu finden ist.

Dazu verließen die Kinder ihre Schulgebäude, um aufmerksam auf ihrem Weg alles zu beachten, was sie erlebten. Beide Schulen machten an Kindergärten und Seniorenstiften Halt, um dort jungen und alten Menschen zu begegnen. Dort wurde gemeinsam gesungen, die Menschen grüßten sich gegenseitig und konnten ihre Freude teilen. Als Dankeschön erhielten die Kinder verpackte Umschläge. Und erst im gemeinsamen Ziel, der St. Meinolphus-Mauritius-Kirche im Ehrenfeld, wurde diese geöffnet und die darin befindlichen Puzzleteile zum Wort „Gott“ zusammengesetzt. In den Begegnungen der Menschen miteinander konnten die Kinder, Lehrerinnen und Lehrer und die Pfarrer Gott begegnen.

Dass so eine Suche Spaß machen kann, war den Gesichtern der Kinder abzulesen und nicht zuletzt am lautstarken gemeinsamen Gesang aller 400 Kinder zu hören, der sich noch fortsetzte, als beide Schulen ihren Rückweg wieder antraten.

Fußball-Turnier

Zum ersten Mal nahm die neu gegründete Fußballmannschaft der Don-Bosco-Schule am Fußball-Turnier der Bochumer Grundschulen teil. Mit großem Engagement und einer enormen Leistungssteigerung konnten sie zwar keine ersten Ränge belegen, aber allein die Teilnahme hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht!

Kennenlern-Nachmittag für die neuen Schulanfänger

Am 30.06.2014 findet der Kennenlern-Nachmittag für die neuen Schulkinder statt (15:00 - 16:00 Uhr). Dann erfahren alle Kinder und ihre Eltern, wer zusammen in einer Klasse sein und welche Lehrerin die Klasse übernehmen wird. Außerdem gibt es Informationen über die ersten Schulwochen und die Betreuung.

Tag der offenen Tür

Alle Kinder und ihre Eltern, die sich für unsere Schule interessieren und eine Einschulung bei uns erwägen, sind herzlich eingeladen, uns am 25.06.2014 um 8 Uhr zu besuchen (bis ca. 10:00 Uhr). Wir zeigen unseren Schulalltag und informieren über unser Schulprofil.

Jahrgangsübergreifendes Projekt "Vögel im Winter"


Zweimal im Jahr lernen in der Don-Bosco Schule jeweils die Paten der 1. und 2. Klassen in einer jahrgangsübergreifenden Projektwoche gemeinsam. Das Thema "Vögel im Winter" stand dieses Mal im Mittelpunkt des Unterrichts.
Gemeinsam wurden Amsel, Spatz, Rotkehlchen und Kohlmeise erforscht. Steckbriefe entstanden, Vogelfutter wurde selbst hergestellt und Federn genau unter die Lupe genommen. Die Erst- und Zweitklässler bastelten auch gemeinsam und so entstanden neben großen Vogelhaus-Collagen auch viele witzige Vogel-Masken, die vielleicht beim Karneval in der nächsten Woche zum Einsatz kommen.
Besonders spannend war der Besuch von Frau Brückmann vom NABU Bochum, die uns als "Vogelexpertin" alle Fragen beantworten konnte, viele interessante Experimente zum Thema "Federn" im Gepäck hatte und schließlich auch mithalf, die schwierige Frage zu klären, warum Vögel fliegen können. Herzlichen Dank noch einmal für die tolle Unterstützung unseres Projekts!

Sport auf Inlineskatern


Am 06. und 07. März ging es wieder einmal rasant zu in unserer Turnhalle. Die Skateschule NRW war, wie auch in den vergangenen Jahren, mit ihrem Projekt "Skate at school" zu Gast. Alle Kinder der 2. bis 4. Klassen trainierten dabei nicht nur das Fahren auf Inlinern, sondern auch das richtige Bremsen und Fallen. In kürzester Zeit hatten auch Neulinge auf Inlinern den Bogen raus und glitten durch die Halle. Nach zwei Stunden Training lautete das Fazit der meisten Kinder: Das war total toll - und total anstrengend!
So ist das halt mit dem Sport - Herzlichen Dank an den Förderverein unserer Schule, der diese Aktion für alle Kinder finanziert hat!

Klassensprecher-Konferenz

Am 26.02.2014 fand die alljährliche Klassensprecher-Konferenz statt. Alle 17 Klassensprecher und Klassensprecherinnen diskutierten über viele Themen, die im Alltag der Don-Bosco-Schule wichtig sind. Vieles wurde angesprochen und für einige Probleme wurden gute Lösungen gefunden, die jetzt bald erprobt und umgesetzt werden sollen.

Neues von der Fußball-AG

Zum Schulhalbjahr gibt es einige Veränderungen in der Fußball-AG. Genauere Informationen gibt es hier.

Ein toller zweiter Platz und viel Spaß beim Bezirksturnier des Milchcups


Als Sieger des Schulturniers fuhr die Don-Bosco-Mannschaft am 11.02.14 zum Bezirksturnier des Milchcups nach Essen. Die Aufregung war groß als bei toller Hallenatmosphäre und vielen Zuschauern auf der Tribüne die Vorrundenspiele endlich begannen. Es galt sich gegen Mannschaften aus Essen, Mülheim, Duisburg und Oberhausen durchzusetzen.
Zwei Spiele weiter hatte unsere Mannschaft schon zwei Siege in der Tasche und wir schlossen die Vorrunde als Gruppenerste ab. Das sicherte dem Team zuerst den Einstieg ins Viertelfinale und mit Losglück auch ins Halbfinale. Nach einem spannenden Spiel schaffte es die Mannschaft von Johannes, Moritz, Justin, Florian und Friedrich sogar noch ins Finale.
Auf dem Centercourt zeigten unsere Jungs dann Nerven und mussten sich schließlich gegen die technisch toll spielende Mannschaft der Rolandschule aus Oberhausen geschlagen geben. Mit einem grandiosen zweiten Platz, Geschenken und Urkunden in der Tasche und jeder Menge Milch im Magen ging es wieder auf den Heimweg!

Herzlichen Glückwunsch! Das habt ihr toll gemacht!

Milchcup 2014

Kein Wunder, dass in den letzten Wochen die Tischtennisplatte auf unserem Schulhof stets umlagert war. Selbst am Wochenende wurde eifrig trainiert, denn am 31.01.14, unserem Don-Bosco-Tag, fand das Schulturnier des "Milchcups" in unserer Turnhalle statt. Bei diesem Tischtennis-Rundlauf-Turnier galt es eine "Don-Bosco-Mannschaft" zu finden, die unsere Schule bei der nächsten Runde dieses landesweiten Wettbewerbs vertritt.

Angetreten waren insgesamt neun Mannschaften der vierten Klassen, die in spannenden Matches den Jahrgangsmeister unter sich ausmachten.

Alle Mannschaften überzeugten durch ihren sportlichen und fairen Einsatz und zeigten dabei viel Spielfreude und Mannschaftsgeist. Nach den Gruppenspielen folgten packende Spiele in den Finalkämpfen. 

Auf das Siegertreppchen klettern durften schließlich die Mannschaft "TTT -Tischtennis-Team" der Klasse 4a (3. Platz), die Mannschaft "Spinball" (2. Platz) sowie die Mannschaft "Spin-Lightning" (1. Platz), beide aus der Klasse 4b.

Wir gratulieren ganz herzlich und drücken die Daumen für Johannes, Friedrich, Moritz und Florian von "Spin-Lightning" für das Bezirksturnier am 11.02.14 in Essen.