Don-Bosco-Schule

Fördern und Fordern

Die „Individuelle Förderung“ ist uns ein besonderes Anliegen. Ziel ist es, jedes Kind gemäß seinen individuellen Voraussetzungen und Fähigkeiten zu fördern und ihm durch differenzierenden Unterricht und ein anregungsreiches Schulleben die Möglichkeit zu geben – unabhängig von seiner Herkunft – seine Chancen und Begabungen optimal zu nutzen und zu entfalten.
Dies bedeutet für unsere Schule, dass wir sowohl die Lernausgangslage der Kinder als auch die weitere Lernentwicklung intensiv beobachten, damit wir auf dieser Basis einerseits bei Lernrückständen individuelle Hilfestellung geben und andererseits besondere Begabungen und Neigungen fördern können.

Schwerpunkte der schulischen Förderung und Forderung an der Don-Bosco-Schule

  • Vorschulische Diagnose und Fördervorschläge
  • Diagnose und Förderung in der Schuleingangsphase
  • Förderung bei Lernschwierigkeiten
  • Leseförderung
  • Besondere Begabung unterstützen
  • Förderung der Wahrnehmung, Motorik, Konzentration und der sozial-emotionalen Kompetenz
  • Förderung bei Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten
  • Förderung rechenschwacher Kinder
  • schulische Sprachförderung bei Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund (DaZ)

Diese aufgezählten Förder- und Fordermaßnahmen erfolgen:

  • im Klassenunterricht
  • in dem individuellen Unterricht (IU-Stunden)
  • in Gruppenstunden
  • durch Team-Teaching
  • in Fördergruppen wie LRS oder Dyskalkulie
  • durch Angebote für leistungsstarke Kinder (IU+-Stunden)

 

Darüber hinaus bieten wir verschiedene AGs an, wie z.B. Chor, Computer, Kunst, Sport.